CrowdRadio

Visual Radio – Content Marketing in der Programmgestaltung

Der SwissRadioDay gilt als die wichtigste Radiokonferenz in der Schweiz. Beim diesjährigen SwissRadioDay bekam ich die Möglichkeit, mich unter anderem mit internationalen Größen wie Mixcloud, Deezer und BBC über Trends und Entwicklungen in der Radio- und Musikindustrie auszutauschen.

Dabei wurde vor allem Eines deutlich: Die Head-Down-Generation, für die der ständige Blick auf das Smartphone selbstverständlich ist, verlangt nach mehr als nur Musik und Moderation. Sie möchten Radio multimedial erleben! Personalities die authentisch, unterhaltend und die Nähe zu den Hörern aufbauen können sind essentiell für den Erfolg von hörerbindenden Programmformaten. Moderatoren sind aufgefordert, ihre Fähigkeiten auszubauen. Social Media, Video sowie TV- und OffAir-Auftritte gehören in das Anforderungsprofil moderner Moderatoren, um eine Markenbindung des Senders in ausgewählten Zielgruppen zu erreichen. Genau diese Erfahrung sammeln aktuell auch junge Talente aus dem Moderatorenbereich in der gesamten Schweiz.

Moderatoren, die durch thematisch aufbereitete Videos eine Nähe zum digitalen User aufbauen, betreiben für ihren Sender Content Marketing im klassischen Sinne. Die Anforderungen an Radioredaktionen definieren sich dabei neu, ohne aber in völlig neue Dimensionen vordringen zu müssen. Der Schlüssel liegt darin, bisheriges Storytelling der Programmformate lediglich zu visualisieren und multimedial sowie crossmedial aufzubereiten.

Eine Live-Webcam im Studio ist nicht genug

Unter dem sogenannten Visual Radio versteht man dabei mittlerweile vielmehr, als nur den Einsatz einer Live-Webcam im Studio. Um die breite Palette an Möglichkeiten der neuen Medien nachhaltig umsetzen zu können, ist vorausschauende Redaktionsarbeit gefragt. Denn genauso wie bei bisherigen redaktionellen Inhalten, muss auch bei visuellen Inhalten vorab definiert werden, welche Botschaft an die Zielgruppe vermittelt werden soll. Dabei spielt die geläufige journalistische W-Frage-Methode, die bei vielen medialen Formen die Grundlage für das Content Marketing darstellt, eine wichtige Rolle:

  • Was wollen Sie erreichen?
  • Wen sprechen Sie an?
  • Welcher Nutzen wird geboten?
  • Wann wird veröffentlicht?
  • Wie oft soll das Medium eingesetzt werden?

Videos kommen dabei eine besonders hohe Bedeutung bei der Gewinnung von Hörern und der Markenbindung zu und sollten daher fester Bestandteil der Digitalstrategie jedes Sender sein. Multimedialer Content ist ein geeignetes Mittel, um Hörer der digitalen Welt zu gewinnen und die eigene Reichweite über Plattformen hinweg auszubauen.

Freiraum für Kreativität schaffen

Anwendungsbeispiele für visuelles Radio sind die aktive und crossmediale Promotion für eigene Events, Festivals oder Livekonzerte. Dabei kann User-Generated-Content, in Form von Videos optimal in die Promotion integriert werden. Wie das aussehen kann? Die Hörer können sich beispielsweise mit einem Video für Tickets zum Event bewerben. Der Radiosender wiederum kann diesen User-Generated-Content in der Programmgestaltung nutzen, indem er ein Voting für die kreativste Einsendung durchführt und einen Gewinner kürt. Visuelle, emotionale Aktionen wie diese sind ein hervorragendes Mittel, um als Sender in das Awareness-Set des Hörers zu gelangen. Eine weitere Aktion wären Reportagen, bei denen Hörerstimmen im Videointerview auf der Straße eingefangen werden und anschließend nicht nur als Tonspur im OnAir-Programm abgespielt, sondern auch auf den eigenen Social Media Kanälen und digitalen Plattformen als Video veröffentlicht werden. Viele weitere Einsatzmöglichkeiten sind denkbar und nicht zuletzt möglich.

Visueller Content als Vorteil in der Vermarktung

Ein anderer Aspekt betrifft die monetäre Verwertung bereits existierenden Video-Contents. Die Integration von Promotionspots, Musik-, Newsvideos und User-Generated-Content, erhöht nicht nur die Attraktivität des Radiosenders für den User. Auch im Hinblick auf die eigenen Vermarktungsmöglichkeiten als Sender schaffen visuelle Inhalte wesentliche Vorteile bezüglich Reichweite und Aufmerksamkeit und können ein starkes Argument für eine Zusammenarbeit mit Vermarktern darstellen. Vorausgesetzt, man integriert den visuellen Content auf einer eigenen Plattform mit Werbemöglichkeiten und setzt in der Verbreitung nicht nur auf Drittplattformen wie Facebook & Co.

Modernen Rundfunk zu produzieren bedeutet also, sich als Sender auf die neuen Mediennutzungsgewohnheiten und Spielregeln in der Medienwahrnehmung einzulassen und dafür nachhaltige Prozesse in die Programmgestaltung zu integrieren. Social Media, User-Generated-Content, Videos, Mobile und Radio liegen mittlerweile näher beieinander, als man auf den ersten Blick meint. Die neue Herausforderung: Diese Kanäle miteinander zu verbinden.

Kategorie:

Markt

Datum:

10. September 2015

Autor:

Michael Bertko, Sales und Strategisches Marketing

Michael ist bei CrowdArchitects für den Vertrieb und das strategische Marketing verantwortlich. Neue Wege gehen, Transformationen anstoßen und innovativen Produkten zum Durchbruch verhelfen, ist seine Passion. Den Schneid dazu holt er sich aus seiner Zweiten Leidenschaft dem Fechten.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Pingbacks

  1. Neuheiten mit dem Update CrowdRadio 3.1CrowdArchitects Blog

    30. November 2015, 11:47

    […] Visual Radio ist aktuell ein großes Thema in der Radiobranche. Hörer wollen Radio auch visuell erleben und darauf müssen die Sender reagieren. Deshalb können auch YouTube-Videos direkt in den CrowdRadio-Apps integriert werden. Das Anlegen eines solchen Video-Beitrags haben wir in CrowdRadio 3.1 jetzt noch weiter vereinfacht. Ab sofort werden alle wichtigen Meta-Daten eines YouTube-Videos – wie Titel, Beschreibung und Teaserbild – bereits mit der Eingabe der URL automatisch übernommen. So spart ihr euch doppelten Arbeitsaufwand. Aber keine Sorge: individuelle Anpassungen von Bild und Text sind natürlich nach wie vor möglich. […]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Erfahre hier sofort, wenn neue Funktionen oder spezielle Angebote erscheinen

Newsletter abonnieren

Oder erhalte News über