CrowdRadio

SRF Virus geht als erster Sender mit CrowdRadio 3.0 an den Start

Pressemitteilung vom 26.03.2015

Der Schweizer Radiosender SRF Virus und CrowdRadio entwickeln neuartige Radio-App

Der Schweizer Radiosender SRF Virus veröffentlicht seine eigene mobile App und setzt bei der Konzeption auf einen engen Austausch zwischen Sender, Hörern und App-Entwickler.



Erfurt/Zürich. Am 26. März 2015 fiel der Startschuss für die erste App des Schweizer Radiosenders SRF Virus. In einer mehrmonatigen Kooperation entwarf das Jugendprogramm gemeinsam mit CrowdRadio aus Deutschland eine Radio-App, die auf neuartige, multimediale Weise das Programm des Senders präsentiert und direkten Kontakt den Hörern ermöglicht. Neben der neuen SRF Virus-App war das Ziel der Kooperation, eine ganzheitliche App-Lösung zu entwickeln, die ab sofort allen interessierten Radiosendern als CrowdRadio 3.0 zur Verfügung steht.

Im Sommer 2014 starteten SRF Virus und CrowdRadio das Projekt, wobei die Erfahrungen des Senders und des Startups gewinnbringend kombiniert werden sollten. In engem konzeptionellen und zum Teil personellen Austausch wurde eine App entwickelt, welche sich an den Bedürfnissen der Radiobranche orientiert und eine sinnvolle Antwort auf die zunehmende Dominanz sozialer Netzwerke bietet. Wichtigste Funktion der ist der Multimedia-Feed, der das gesamte mediale Angebot des Senders chronologisch darstellt, und sich damit an bekannten Logiken von Twitter oder Facebook orientiert. Der User kann beliebig weit in die Vergangenheit scrollen und erhält somit gleichzeitig eine Mediathek. Darüber hinaus können alle Beiträge von den Hörern kommentiert und z.B. auf Facebook geteilt werden. Im Januar dieses Jahres startete eine Testphase mit ausgewählten Virus-Hörern, in der die neuen Funktionen ausprobiert und Feedback geben werden konnte. Auch dieses Vorgehen ist neu in der Radiobranche.

„Das Ergebnis der intensiven Zusammenarbeit mit SRF Virus und den Hörern ist eine ganz neue Generation von mobilen Radio-Apps. Der Fokus liegt auf einem Multimedia-Erlebnis, das dem moderne Medienverhalten der Radiohörer gerecht wird“, erklärt Hannes Mehring, Geschäftsführer von CrowdArchitects, dem Unternehmen hinter CrowdRadio. Die App wird für Radiosender als „Software as a Service“ zur Miete angeboten. Damit garantiert das Unternehmen die kontinuierliche Weiterentwicklung des Systems und nimmt den Kunden die Belastung ab, sich mit dem permanenten Wandel der Soft- und Hardware selbst befassen zu müssen. „So bleibt den Redaktionen die maximale Zeit für gute Inhalte“, resümiert Mehring.

Über SRF Virus:

SRF Virus ist der Jugendsender des Schweizer Radio und Fernsehens. Der öffentlich-rechtliche Sender definiert sich über eine aktuelle Musikauswahl abseits des Mainstreams und einer starken Interaktion mit seinen Hörern. SRF Virus ist ein Digitalsender und kann über Kabel, DAB+, Satellit und Internet empfangen werden. Das SRF arbeitete schon vor diesem Projekt mit den Machern von CrowdRadio zusammen und veröffentlichte vergangenes Jahr die SRF 3-App für das führende Rock- und Popradio der Schweiz.

Über CrowdArchitects:

Die CrowdArchitects GmbH hat am Beispiel von Radio bewiesen, dass sich klassische Medien nahtlos in die Welt der digitalen und sozialen Medien integrieren lassen. In den kommenden Monaten und Jahren planen die CrowdArchitects die entwickelte Technologie auf weitere Medienfelder auszuweiten und auch für TV und Print-Angebote einfach zu handhabende Softwarelösungen bereitzustellen. Das Startup wurde 2014 gegründet, beschäftigt derzeit 10 Mitarbeiter am Standort Erfurt und arbeitet unter anderem mit Sendern wie BAYERN 3, WDR 2 oder dem Schweizer Radio SRF 3 zusammen. Die Smartphone-App CrowdRadio gewann bereits den Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Beste Innovation“.

Download der SRF Virus-App:
iTunes für iOS
Google Play Store für Android

Kategorie:

Technologie

Datum:

26. März 2015

Autor:

Katharina Meißner, Marketing und PR

Katharina ist bei CrowdArchitects für den Bereich PR und Marketing zuständig und hat schon während ihrer Masterthesis ihr Herz an CrowdRadio verloren. Die studierte Medienmanagerin jongliert gerne mit Worten, schwört auf ihren englischen Schwarztee und hat zu beinahe jeder Lebenssituation ein Zitat aus den Simpsons parat.

Kommentare

  1. Tobias

    28. Juni 2015, 10:52 · Antworten

    Es gibt viele neue Methoden um heutzutage Radio zu revolutionieren. Das Webradio ist so erfolgreich das täglich neue Sender entstehen. Es ist sehr einfach geworden ein eigenes Webradio zu starten. Ich danke Ihnen für den interessanten Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Erfahre hier sofort, wenn neue Funktionen oder spezielle Angebote erscheinen

Newsletter abonnieren

Oder erhalte News über