CrowdRadio

CrowdRadio 3.0: Geld verdienen mit Social Media Content

Was versteht man unter dem Radio der Zukunft? Welche Aufgaben hat ein Radiosender in Zeiten des Social Webs und einem Überangebot multimedialer Inhalte? Wie konsumiert der moderne Medienmensch das Radioprogramm? Und vor allem: Wie lässt sich mit digitalen Inhalten Geld verdienen? Diese Fragen beschäftigen die Radiobranche nun schon einige Jahre. Eine Lösung hat CrowdRadio nun durch Neubewertung der technischen und inhaltliche Faktoren entworfen. Die Lösung wurde in Zusammenarbeit mit Virus, dem Jugendprogramm des Schweizer Radios, erarbeitet. Jetzt startet der Beta-Test mit 200 Hörern.

Womit sich 2012 der deutsche Radiopreis in der Kategorie „Beste Innovation“ gewinnen ließ, ist heute bereits überholt. 2015 wissen wir, dass organisiertes Hörerfeedback nicht mehr ausreicht, um die Generation Social Web für Radio neu zu begeistern. CrowdRadio 3.0 startet jetzt und demonstriert einen neuen Ansatz, um die Stärken des Radios (Auswahl, Unterhaltung, Aktualität, Nähe zum Hörer) in den Fokus zu rücken und mit Eigenschaften des Social Webs zu kombinieren.

Medienkonsum findet multimedial und non-linear statt

Spotify und Netflix lehren uns, dass sich Medienkonsumenten heute nicht mehr an der linearen Vorgabe des Anbieters halten wollen. Deshalb haben wir CrowdRadio non-linear gestaltet. Redaktionen posten Beiträge in die App aber die User können sie konsumieren, wenn ihnen danach ist und dabei beliebig weit in die Vergangenheit scrollen.

Aufmerksamkeit löst Einschaltquote als Währung ab.

Die Medien buhlen um Aufmerksamkeit der User. Wo bei klassischen Medien Einschaltquoten gemessen werden, zählen in sozialen Medien Likes, Shares und Comments. Dahinter steckt deutlich qualifizierteres Feedback, als im linearen Medienangebot. Deshalb haben wir in CrowdRadio erneut die beste Feedbackfunktion am Radiomarkt integriert.

Social Media Content monetarisieren

Der Mobile Advertising Markt ist der am stärksten wachsender Werbemarkt weltweit. Bespielung von Social Media kostet personellen Aufwand und somit Geld. Deshalb haben wir ein cleveres Mobile Advertising-Konzept in CrowdRadio integriert.

Endlich wird der redaktionelle Aufwand vergütet, der in der Bespielung sozialer Netzwerke steckt. Facebook-Beiträge, YouTube-Video, Tweets erscheinen in der Sender-App auf CrowdRadio 3.0-Basis und werden dank unserer starken Vermarktungspartner zu einer neuen Einnahmequelle. Mit CrowdRadio lässt sich Geld verdienen, wo bisher nur Kosten entstanden sind.

Vorbereitet auf Weiterentwicklung

Machen wir uns nichts vor, der Medien- und Smartphonemarkt verändert sich ständig weiter. Dieser Herausforderung begegnen wir, indem wir unsere Marken-Apps nicht als Einmal-Lizenzprodukt, sondern als Software-as-a-Service (SaaS) anbieten. Jeder Sender zahlt monatlich nur für die erhaltene Leistung und wir kümmern uns um die kontinuierliche Weiterentwicklung.

CrowdRadio 3.0 steht ab März 2015 für alle Radiosender zur Verfügung. Bei Fragen, wendet euch an Hannes, hm [at] crowdradio.de

Kategorie:

Technologie

Datum:

26. Januar 2015

Autor:

Hannes Mehring, Geschäftsführung, UX Konzeption

Hannes ist Gründer von CrowdRadio. Schon während seines Medienwissenschaft-Studiums beschäftigten ihn, welche Auswirkungen die übermächtig scheinenden sozialen Medien auf klassische Medien haben - der Grundstein für CrowdRadio. Hannes hat ausgeprägte norddeutsche Wurzeln, weshalb er seinen Hang zur Natur gerne auch auf dem Wasser auslebt.

Kommentare

  1. Madeleine

    26. Januar 2015, 15:18 · Antworten

    Eure neue Version der Crowdradio-App klingt spannend und vielversprechend. Dass die 4 Feedback-Funktionen erhalten bleiben finde ich prima. Wie das neue Advertising-Konzept funktioniert, habe ich allerdings noch nicht so ganz verstanden. Werde ich als User nun mit Werbung bombardiert? Kann ich mich denn als Beta-Tester anmelden, um die neue Version auszuprobieren?
    Viele Grüße.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Erfahre hier sofort, wenn neue Funktionen oder spezielle Angebote erscheinen

Newsletter abonnieren

Oder erhalte News über