CrowdRadio

Das Blumenkübel-Mem (Update)

Meme sind Insider in Form kleiner Satzschnipsel oder Worte, die vor allem in der Webcommunity ihre Beliebtheit finden. Der heutige Donnerstag hat mal wieder ein Internet-Phänomen aus dem Nichts hervorgebracht, als gegen 9:00 Uhr das Mem #Blumenkübel geboren wurde. Es ist ein schönes Beispiel dafür, in welch kurzer Zeit sich Neuigkeiten und Meme im Social Web verbreiten können.

In Münsterschen Antoniusstift ist ein Blumenkübel umgefallen.

Ausgelöst wurde die Welle der Ironie und Empörung über die nachlässige Berichterstattung deutscher Medien in der Sommerpause durch einen Artikel der Münsterschen Zeitung über den zerstörten Blumenkübel des Antoniusstifts. Für überregionale Leser ist der Artikel in seiner Belanglosigkeit vermutlich nicht zu übertreffen. Auch lokale Leser dürften nur marginal interessiert sein. Andererseits hatte dieser Artikel erheiternden den Zündstoff für die Auflebung des Mems #Blumenkübel, das als Synonym für Belanglosigkeit und Sommerloch steht.

Während die bekanntesten Meme („Rickrollin“, „fail“ usw.) noch Jahre brauchten, um ihre volle „Durchschlagskraft“ zu erreichen, dauerte es heute nur wenige Stunden, um das Terrakotta-Gefäß zum dominanten Wort im deutschen Twitter-Sprachraum werden zu lassen. Die Google Echtzeitsuche zeigt anschaulich, wie innerhalb weniger Stunden aus einer Marginalie ein Buzz entstehen kann. So lässt sich auch die Entstehung dieses Buzz einfach nachvollziehen: Scrollt man die Echtzeitsuche weiter zurück, fällt man schnell über den Artikel der Münsterschen Zeitung.

Zur besonderen Prominenz des #Blumenkübel-Mem verhalten viele prominente Twitter-Nutzer, wie z.B. das ZDF. Sie griffen in ihrem Twitter-Stream das Mem auf und verhalfen deshalb zur weiteren Verbreitung. Wir sind gespannt, welche Kreise dieser Spaß noch zieht, werden es beobachten, darüber berichten und natürlich aktiv dran teilnehmen. Schließlich ist so ein Verlust eines Blumenkübels eine ernstzunehmende Angelegenheit 😉

Update

Mittlerweile gibt es eine Blumenkübel Fanpage auf Facebook.

Kategorie:

Markt

Datum:

5. August 2010

Autor:

Hannes Mehring, Geschäftsführung, UX Konzeption

Hannes ist Gründer von CrowdRadio. Schon während seines Medienwissenschaft-Studiums beschäftigten ihn, welche Auswirkungen die übermächtig scheinenden sozialen Medien auf klassische Medien haben - der Grundstein für CrowdRadio. Hannes hat ausgeprägte norddeutsche Wurzeln, weshalb er seinen Hang zur Natur gerne auch auf dem Wasser auslebt.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Pingbacks

  1. Tweets that mention Das Blumenkübel-Mem » Blumenkübel, Echtzeitmedium, Echtzeitsuche, Internet-Meme, Mem, Meme, twitter » Social Media Schmiede -- Topsy.com

    5. August 2010, 15:35

    […] This post was mentioned on Twitter by Hannes M. and Andreas Kühn, frischr. frischr said: Neu in der Schmiede: Das Blumenkübel-Mem http://bit.ly/ajTAJX […]

  2. Der Blumenkübel oder wie Socialmedia funktioniert. | socialmedia-mainfranken

    10. August 2010, 21:49

    […] Binnen Tagen wurde der Beitrag auf Twitter in den wunderbarsten Form verändert und zu einem vorbildlichen Mem. […]

  3. Ein Meme Wochenende mit #einbuchstabedanebentiere und Axel E. Fischer » » Social Media Schmiede

    15. November 2010, 14:03

    […] lang ist es ruhig gewesen, seit dem Blumenkübel Meme vor wenigen Monaten. Die Zeit des wartens ist vorbei, vergangenes Wochenende erblickten zwei Memes […]

  4. Das zerstörerischste Mem in der Geschichte der Menschheit - Brainblogger – Herr Breitenbach bloggt über Kultur, Werbung, Marken, Intenet und Gedöns

    18. Oktober 2011, 21:17

    […] sich – nur um das mal ganz deutlich an der Stelle zu sagen. Meme sind also mitnichten nur spaßige Twitterwitze und sonstiger Katzencontent – nein, Meme sind sozusagen die psychische Grundlage für unser […]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Erfahre hier sofort, wenn neue Funktionen oder spezielle Angebote erscheinen

Newsletter abonnieren

Oder erhalte News über